Web-to-Print

Nutzen Sie unsere Web-to-Print Systeme, um automatisiert CI-konforme Medien
zu produzieren und gleichzeitig Kosten zu sparen.

Was sind Web-to-Print Systeme?

Web-to-Print Systeme, kurz W2P, erlauben das Erstellen von professionellen Druckvorlagen mit Hilfe eines normalen Web Browser. Hierbei muss der Benutzer, der die Druckvorlage erstellt, keine Kenntnisse über die Erstellung von Druckvorlagen haben. Moderne W2P Systeme stellen dem Benutzer professionelle Templates zur Verfügung, die nur noch mit Inhalt gefüllt werden müssen. So wird gewährleistet, dass alle erstellten Druckvorlagen nicht nur dem Corporate Design entsprechen, sondern auch den Vorgaben moderner Druckprozesse. Das Druckerergebnis ist innerhalb seiner Toleranzen also immer reproduzierbar.

Viele Web2Print Systeme gehen aber vom Umfang her über diese Grundfunktionalität hinaus und fügen weitere Funktionaltäten wie z.B. Übersetzungsmanagement und Workfloweditoren hinzu. Diese erlauben die Abbildung komplexer Geschäftsprozesse, die alle Akteure, die an der Erstellung einer Drucksache beteiligt sind, einbinden und zum richtigen Zeitpunkt benachrichtigen.

In der einfachsten Ausprägung wird ein W2P System für das Erstellen von Visitenkarten und Geschäftspapieren benutzt. Komplexere Szenarien bilden mehrsprachige Katalogproduktionen ab, in denen weitere Systeme wie Digital Asset Management und Product Information Management Systeme die Bilder und Inhalte zur Verfügung stellen. Daraus wird automatisiert eine Seite erstellt, die dann über das W2P System korrigiert und fertiggestellt wird. Freigabeprozesse werden z.B. vom W2P System orchestriert und erlauben es den Verantwortlichen, jederzeit den Überblick zu behalten.

Hauptfunktionen eines Web-to-Print Systems

copy

Vorlagen

Vorlagen, auch Templates genannt, beschreiben die Struktur des Dokuments und beinhalten die editierbaren und nicht editierbaren Elemente. Alle von dem Template abgeleiteten Dokumente unterscheiden sich nur in den Inhalten, die der Benutzer editiert hat.

 

server_earth

Web-basiert

Web-to-Print Systeme sind, wie der Name schon sagt, Web-basiert und können über einen normalen Web Browser bedient werden. Benutzer authentifizieren sich am System und können nun die für sie freigegebenen Vorlagen benutzen und anpassen, ganz ohne Layout-Software.

folder_document

Export

Die meisten Systeme exportieren die erstellten Dokumente als druckfertige PDF/X Dokumente, die von jeder modernen Druckerei verarbeitet werden können. Einige wenige Systeme erlauben zusätzlich den Export im InDesign® Format oder IDML Format

Vorteile eines Web-to-Print Systems

elements_hierarchy

Reproduzierbarkeit

Alle Dokumente, die über das W2P System erstellt werden, entsprechen Ihren Vorgaben und den Vorgaben der Druckerei. Das sichert die Qualität und erhöht den Wiedererkennungswert Ihrer Drucksachen.

spreadsheed_chart

Kosteneinsparung

Web-to-Print Systeme ermöglichen Kosteneinsparungen durch die vollständige Standardisierung der kompletten Prozesskette, von der Erstellung bis zum Druck. Ad hoc Bestellungen vermeiden Überproduktionen und erlauben einen schnellen Nachdruck.

 

stopwatch

Zeiteinsparung

Die klassische Produktion von Druckvorlagen kostet durch Ihre Freigabe-Schleifen sehr viel Zeit. In einem Web-to-Print System werden zeitraubende Prozesse durch digitale Workflows und Freigabeprozesse ersetzt. Dies begünstigt die Time-To-Market Ihrer Produkte.

 

Unsere Web-to-Print Produkte