Flexible Lösung zur sicheren und aktuellen Einbindung von digitalen Assets in Unternehmenswebseiten

Mit WebSync for celum IMAGINE können Sie Daten von Ihrem firmeninternen celum Server über einen externen Server publizieren. Sie benötigen dafür keine ständige Verbindung zwischen den beiden Servern.

WebSync for celum IMAGINE Imagebild

Systemvoraussetzungen

  • celum IMAGINE oder celum SWIFT 4.9.4 Server
  • Empfehlung: celum IMAGINE 2013 (Update der bestehenden celum IMAGINE/celum SWIFT 4.9 Version)

Das WebSync Modul besteht aus drei Komponenten:

Einem Export Task, der die Daten eines Objektsammlungs-, Schlüsselwörter- oder Verzeichnisknotens exportieren kann. Es werden die gewünschten Downloadformate sowie die Metadaten und die Strukturen exportiert. Somit kann man z.B. Downloadbereiche auf seiner Webseite ermöglichen, die komplett aus celum heraus gesteuert werden können. Legt man beispielsweise eine neue Objektsammlung an, erscheint diese als neuer Menüpunkt.

Um die Daten zu einem externen Server zu replizieren, empfehlen wir die Lösung PowerFolder. Hierzu benötigt man eine Client- und eine Serverlizenz. Der Client überwacht das Exportverzeichnis und überträgt alle Daten sofort zum PowerFolder Server, der diese dann dem WebSync Server zur Verfügung stellt.

Der WebSync Server ist die dritte Komponente. Dieser liest alle Informationen ein und stellt Binär- und Metadaten über einfache HTTP Abfragen zur Verfügung.

Der WebSync Server arbeitet völlig unabhängig vom IMAGINE Server, so dass Wartungsarbeiten am IMAGINE Server keine Auswirkungen auf die exportierten und eingebundenen Bilder haben. Es wird immer der zuletzt verfügbare Stand eines Assets ausgeliefert. Sobald der celum Server wieder verfügbar ist, werden die Assets ggf. aktualisiert.

Screenshots