Read-Only Fileserver Zugriff auf celum Verzeichnisse

Oftmals ist ein DAM System wie celum nur ein Baustein in einem komplexen Marketing- oder Medienproduktionsworkflow. Am Anfang werden Bilder produziert – z.B. von einem Fotografen angeliefert. Innerhalb des DAM Systems werden diese Bilder nun überprüft, verschlagwortet und mit Copyright Informationen und Ablaufdaten versehen. Nun stehen wir vor dem Problem, dass die für die Produktion freigegebenen Bilder auch in anderen Systemen genutzt werden sollen.

Bislang hatte man hier nur die Möglichkeit, die Daten direkt aus celum über die open.api Schnittstelle abzurufen oder die Daten per Export Task im Filesystem zur Verfügung zu stellen. Würden die Daten für eine Webseite benötigt, würde ein Export von den Originaldateien in ein Webformat natürlich noch absolut Sinn machen. Für eine Katalogproduktion, bei der man auf die Originaldateien zugreifen muss, würde sich das Datenvolumen allerdings bereits verdoppeln, da die Originaldaten zwar in celum vorliegen, aber von Standard Lösungen wie z.B. Adobe InDesign nicht direkt abgerufen werden können. Da celum eine eigene, performante Speicherung der Daten nach einer eigenen Struktur vornimmt, hat man keine Möglichkeit, direkt mit diesen Daten zu arbeiten. Sehr oft möchte man aber einfach nur auf die Verzeichnisstruktur, die bereits in celum organisiert wurde, direkt zugreifen.

Für genau diese Problematik haben wir das Shadow-Folder Plugin entwickelt. Mit diesem Plugin können wir in der celum TEAM Edition Verzeichnisstrukturen und die darin enthaltenen Daten 1:1 per Hardlink in ein Verzeichnis auf dem celum Server zur Verfügung stellen. Wir kombinieren hierbei die virtuelle Ordner Struktur des celum Systems mit den Original Daten aus der Datenablage. Dadurch, dass die Daten in der Ordnerstruktur mit den Originaldaten verlinkt werden, ist der initiale „Export“ sehr schnell. Danach überwachen wir die Verzeichnisse in celum so, dass in dem Moment, wo eine Datei hinzu kommt, gelöscht oder verschoben wird, die Änderungen auch sofort im Shadow-Folder Ordner auf dem Fileserver sichtbar sind.

Wir halten somit keine Daten doppelt vor, selbst wenn die Systeme, die auf dieses Verzeichnis per Standard Windows Freigabe zugreifen, die vollständigen Dateiinformationen sehen und ganz normal mit den Dateien arbeiten können – z.B. in InDesign platzieren. Die einzige Einschränkung, die sich hierdurch ergibt ist, dass der Zugriff nur lesend ist.

Damit ergeben sich natürlich eine Vielzahl von interessanten Möglichkeiten und man kann celum Daten ohne große Integrationsarbeit in anderen Systemen einbinden.

Shadow-Folder Facts

  • celum TEAM Edition Ordner Struktur inkl. Assets im Filesystem verfügbar
  • Keine zusätzlich benötigter Speicher
  • Schneller Initial Export
- Änderungen in celum sind sofort verfügbar (Event-basiert)
  • Kompatibel mit version.control
  • Ideal für automatisierte Katalog- oder Werbemittelproduktion
  • In Verbindung mit PowerFolder dezentralisiertes Publishing möglich
  • Auschließlich lesender Zugriff

Funktionsübersicht

  • celum Folder Daten als Hardlinks in das Serverfilesystem exportieren
  • Direkter  und schneller Lesezugriff auf celum Dateien und Verzeichnisse
  • Konfiguration von verschiedenen Link Exportverzeichnissen
  • Link Export von Preview, Original oder custom Layout Dateien
  • Export der Assets mit Dateinamen, Originalnamen oder celum ID

Systemvoraussetzungen

  • celum TEAM Edition 2013.7+ Server
  • Wir empfehlen celum TEAM Edition 2015.1.2
  • Shadow-Folder Hardlinks müssen auf der gleichen Partition wie die celum Daten erstellt werden
  • Eindeutige, betriebssystemkonforme Benamung von Dateien und Verzeichnissen

Im Zusammenspiel mit Lobster PIM und dem Priint Comet können automatisch Kataloge erzeugt werden, ohne dass Daten aus celum im Vorfeld umständlich exportiert oder umkopiert werden müssen. Über den Lobster MAM-Sync kennt das PIM den genauen Pfad zu den Daten im Filesystem und gibt diese Information dem Priint Comet Plugin mit, welches somit alle Informationen – Produktinformationen und Bildinformationen – besitzt, um PDF Dateien zu erzeugen.

Im Zusammenspiel mit der Synchronisationslösung PowerFolder stellen wir außerdem den Datenbestand anderen Zweig- oder Produktionsstellen zur Verfügung. Über die PowerFolder Clients für Windows, Mac, iPhone, iPad und Android versorgen wir Ihre Vertriebsmitarbeiter automatisch mit den aktuellen Verkaufsmaterialien aus celum.

Screenshots

We cannot display this gallery

Video

Shadow-Folder Intro